Als Stadt-Schüler-Vertretung ist es unsere Aufgabe die SchülerInnen Augsburgs zu vertreten, vernetzen und zu organisieren. Wir sind ein gewählter Kreis aktiver Schüler und sind in vielen städtischen Gremien vertreten um die Interessen der SchülerInnen und Jugend Augsburgs in der Stadtpolitik vertreten zu können.

Aufbau
Die Stadtschülervertretung (StadtSV) Augsburg ist mit München und Nürnberg die einzige in Bayern*. Mindestens einmal im Jahr wird die Stadtschülerkonferenz einberufen. Sie kann von allen Schülern besucht werden. Hier können Anträge gestellt werden und der Vorstand wird gewählt. Was hier beschlossen wird, muss der Vorstand umzusetzen.

Die Delegierten
Stimmberechtigt sind auf der Konferenz 3 delegierte Schüler einer jeden Schule. Diese werden demokratisch von der Schülerschaft ihrer Schule gewählt. Bestenfalls geschieht das auf einer Schülervollversammlung, im Einzelfall kann aber auch eine Klassensprecherversammlung einberufen werden oder die Delegierten werden notfalls von der SMV festgelegt.

Der Vorstand
Bei der Wahl des Vorstandes, also der Stadtschülersprecher, wird darauf geachtet, dass möglichst alle Schulformen durch Schüler vertreten sind. Es kann sich prinzipiell jeder zur Wahl aufstellen lassen, der eine weiterführende Schule (ab der 5. Klasse) in Augsburg besucht.

Die StadtSV besteht natürlich nicht nur aus dem Vorstand und der einjährigen Konferenz. Alle, die sich für ihre Rechte in Augsburg einsetzen wollen, Bock haben, etwas zu verändern oder einfach nur Spaß am Organisieren haben, können und können als „Aktiver“ in der StadtSV mitmachen. Wenn wir uns für ein Projekt entscheiden, z.B. ein Projekt für besseres Mensaessen in der Stadt, dann wird ein entsprechender Arbeitskreis gebildet, welcher von einem Vorstandsmitglied geleitet wird und aus „Aktiven“ besteht.


Der Vorstand stellt sich vor:




Von links nach rechts in der hinteren Reihe: Vivienne Pulli, Daniel Lütke-Wissing, My Linh Vu, Adriano Franco, Marc Hämmerle

Vorne von links nach rechts: Jamal Fischer, Sera Szalai